Heilanzeigen

  1. Allgemein:

    Allgemeine Erschöpfungs- und Ermüdungszustände, allgemeiner Leistungsabfall, vorschneller körperlicher und geistiger Abbau, Alters- und Verschleißerscheinungen, Streßbelastung, psychische Überlastung, Nervosität, nervöse Erschöpfungszustände, Schlafstörungen, Konzentrationsschwäche, Rekonvaleszenz nach Krankheiten und Operationen, Wachstums- und Entwicklungsstörungen, Beschwerden der Wechseljahre, Depressionen, Migräne, Mangel an Abwehr gegen Infekte, Neurodermitis, Tinnitus, Ganzheitliches Stoffwechselprogramm: metabolic balance.

  2. Heilanzeigen bei funktionellen Organbeschwerden:

    • Erkrankungen von Herz- und Kreislauf, Durchblutungsstörungen des ganzen Körpers, besonders des Kopfes und der Beine
    • Erkrankungen der Atmungsorgane, Bronchitis, Asthma bronchiale, Emphysem
    • Erkrankungen der Verdauungsorgane, Leber, Galle, Bauchspeicheldrüse, Magen, Darm
    • Erkrankungen der Gelenke und der Wirbelsäule, rheumatischer Formenkreis, Erkrankungen der Ellenbogen (Epikondilitis, "Tennisellbogen"), Kniegelenkserkrankungen (Miniskus)
    • Erkrankungen der Niere und ableitenden Harnwege
Diagnoseverfahren:

Energetische Terminalpunktdiagnose (Kirlianphotographie), Antlitzdiagnose, Ohrdiagnose, RAC (Reflex-Auricula-Cordial) nach Nogier, Zungendiagnose, Kinesiologie

Therapien:


Der Schwerpunkt in der Praxis und bei den Ausbildungen liegt bei der Farblichtpunktur:

Farben besitzen heilende Wirkung. Viele alte Kulturvölker, wie die Ägypter, Griechen, Römer, Inder und Chinesen nutzten diese Erkenntnis für ihr Gesundheitswesen. Nach modernen Methoden wird die Farbtherapie heute weltweit von naturheilkundlich orientierten Therapeuten für Mensch und Tier ausgeübt. Es gibt kaum eine sanftere Methode, psychische und physische Beschwerden zu heilen. In der heutigen Medizin ist die Wirkung von Farben unbestritten.

Bei der Farblichtpunktur nach Peter Mandel handelt es sich um eine "Akupunktur ohne Nadeln" Mit farbigem Licht werden hier Informationen ganzheitlich an Körper, Seele und Geist gegeben. Dabei werden das klassische Meridiansystem mit den Akupunkturpunkten, sowie die Reflexzonen zugrundegelegt. Die Schwingung einer Farbe wird mit einem speziellen Farblichtgerät auf den Körper übertragen.

Vorteilhaft bei dieser Therapie ist u.a., daß dem Körper Informationen gegeben werden können, ohne dem Patienten Schmerzen zuzufügen oder gar die Haut verletzen zu müssen. Die Behandlung wird in der Regel als ausgesprochen wohltuend empfunden. Viele akute und chronische Schmerzen erfahren bei fachgerechter Anwendung bereits nach der ersten Behandlung eine spürbare Linderung. Ein weiterer Vorteil von Farb(licht-)therapien liegt darin, daß sich der Patient unter Anleitung selbst mit diesen Farben umgeben und bestrahlen kann, und damit sehr viel rascher zu Heilerfolgen geführt wird.

Anwendungsbeispiele:
Rot ist die Farbe des Lebens, der glühenden Sonne und des Feuers. Sie steht für Liebe und Freude, Wut und Zorn. Die sexuelle Triebkraft, der Impuls und die allgemeine Kraft des Menschen werden mit Rot identifiziert. Unterhalb des Nabels mit rot bestrahlt wirkt stimulierend für Kreislauf und Sexualität. Die Nase mit rot bestrahlt löst Sekretstau.
Grün ist die Farbe der Harmonie und des Ausgleichs. Sie beruhigt in einem wohltuenden, neutralen und positiven Sinn. Grün ist die wichtigste Farbe um auf den Stoffwechsel einzuwirken. Eine Harmonisierung des Stoffwechsels wird durch grüne Bestrahlung des Nabels bewirkt. Schwellungen bilden sich unter grünem Licht zurück.
Blau ist die Farbe der Ruhe und der Unendlichkeit. Sie beruhigt, entkrampft und senkt den Blutdruck. Eine Bestrahlung mit blau zwischen den Augenbrauen bewirkt eine innere Ruhe und erleichtert das Einschlafen.

Möchten Sie mehr über die Wirkung von Farben wissen?